Berufliche Bildung

Berufliche Bildung in Laos

 

Ähnlich wie viele europäische Länder, hat auch Laos unter einem zunehmenden Fachkräftemangel, vor allem in technischen Berufen zu leiden. Trotz eines konstanten wirtschaftlichen Wachstums von knapp 8% in den letzten Jahren, und zunehmenden Investitionen ausländischer Firmen geht der Aufschwung an vielen Laoten vorbei, da ein Großteil noch von Landwirtschaft lebt, nicht für die Arbeit in der Industrie qualifiziert ist oder auch keine Perspektive dafür sieht. Ohne frei zugängliche Presse, effektive Nutzung des Internets oder wie in Deutschland Berufsmessen in Schulen ist für viele eine berufliche Ausbildung keine Option, weil sie sich schon gar nicht darüber informieren können. Da viele Menschen noch in Subsistenzwirtschaft leben und es wenige Unternehmen gibt, ist es für viele meist schon schwer vorstellbar, was berufliche Ausbildung genau bedeutet.

Außerdem bestehen vor allem auf dem Land große Vorbehalte der Eltern gegen berufliche Ausbildung; da viele Familien arm sind müssen Kinder oft nach Abschluss der Mittelschule direkt anfangen zu arbeiten um zum Familienunterhalt beizutragen. Die Entscheidung, ein Kind mit 16 Jahren nochmals auf eine zwei- bis dreijährige Schule zu schicken, weiterhin für das Kind zu zahlen aber kein Einkommen von ihm zurück zu bekommen, ist für viele Eltern oft eine sehr pragmatische. Auch wird beruflicher Ausbildung ein ganz anderer Stellenwert beigemessen, so stellen Eltern die berufliche Ausbildung zum KfZ Mechaniker beispielsweise der Arbeit in der heimischen Motorradwerkstatt nach dem Prinizip „learning by doing“ gleich, nur mit dem Unterschied, dass das Kind in der heimischen Werkstatt ein Einkommen hat bei gleichzeitiger „Ausbildung“.

 

 

Verkabelung an der Hauptstraße in Vientiane

Verkabelung an der Hauptstraße in Vientiane

 

Typische Werkstatt in Ban Sikeud: Schlaf-, Wohn-, Arbeits- und Esszimmer für zwei Personen in einem Raum.

Typische Werkstatt in Ban Sikeud: Schlaf-, Wohn-, Arbeits- und Esszimmer für zwei Personen in einem Raum.

 

 

Berufliche Ausbildung im Lao German Technical College

 

Die Stiftung ist daher bemüht den Schülern auch nach Abschluss der Mittelschule zu einer weiterführenden Ausbildung zu verhelfen. Mit dem Lao German Technical College in Vientiane, einer der besten Berufsschulen in Laos, besteht daher eine enge Zusammenarbeit. In gemeinsamen Veranstaltungen und Besuchen wurde und wird Werbung für berufliche Ausbildung gemacht um die bestmögliche Ausbildung und gute Möglichkeiten für die Kinder im späteren Berufsleben zu gewährleisten. Das Lao German Technical College ist eine staatliche Berufsschule mit knapp 1300 Schülern, die eng mit privaten Firmen wie Toyota, Ford oder Kubota zusammen arbeitet und so auch das duale Ausbildungssystem anbieten kann. Neben der Ausbildung zum KfZ Mechaniker gibt es noch weitere Ausbildungen im Bereich Elektrik, Sanitäranlagen, zum Schweißer oder Maschinenschlosser. Der erfolgreiche Abschluss einer Ausbildung dort garantiert die Übernahme durch Unternehmen, die händeringend nach gut ausgebildeten Fachkräften suchen. Seit 1964 wird die Berufsschule von Deutschland unterstützt, daher auch der Name. Da viele Laoten in den 1980-er Jahren technische Ausbildungen in der ehemaligen DDR absolvierten, besteht seit jeher eine enge Zusammenarbeit im Bereich der beruflichen Bildung zwischen Deutschland und Laos. Ein englischsprachiger Youtube Clip gibt einen guten Eindruck wieder: Lao German Technical College

 

 

 

 

Als einer der größten Spender der Stiftung und mit dem ÜBZO gleichzeitig erfahrenes Unternehmen in der Ausbildung, begann 2015 auch BHS Corrugated eine Firmenkooperation mit dem Lao German Technical College. In zwei gemeinsamen, dreijährigen Ausbildungen für  bis zu 50 Auszubildende zum Maschinen- und Anlagenführer und Industrieelektriker ab September 2016 wird BHS Corrugated mit eigenen Ausbildern Personal für die Arbeit in der Region Asia-Pacific ausbilden. Die ersten Interessenten hierfür fanden sich schon im Dezember, anknüpfend daran fand im Februar eine breiter angelegte promotion tour von BHS und dem Lao German Technical College an der Mittelschule der Stiftung statt, in der das Recruitment- and Training Programme vorgestellt wurde.

 

 

MoU 15.12.15 (2) Untitled

 

 

 

Das langfristige Ziel soll es deshalb sein, ein vollständiges Angebot an guter Bildung anzubieten, durch die Verbesserung der schulischen Bildung in den Schulen der Stiftung vor allem im Englischunterricht und Naturwissenschaften um in einer mehrsprachigen, technischen Mittelschule die besten Voraussetzungen zum Übergang in eine berufliche Ausbildung zu schaffen.